Miss Maki - Der Take-away mit österreichischem Qualitätsfisch

16.06.2017

Bei Miss Maki am Hohen Markt in Wien wird schnelles Essen mit hochwertigen, gesunden Zutaten und österreichischem Fisch serviert. METAGRO Edelstahltechnik lieferte die eleganten Edelstahlmöbel mit weiß und gold pulverbeschichteten Fronten. Wir befragten daher Miss Maki-Chefin Anna Kleindienst zu ihren kulinarischen und küchentechnischen Ideen.

Anna Kleindienst ist nicht nur Besitzerin der Liliputbahn im Prater und auch Co-Managerin der Reitsportanlage „Equestrian Centre Austria“, sondern hat sich jetzt an exklusiver Adresse mit dem Lokal „Miss Maki“ auch den Traum eines originellen Take-away Lokals erfüllt. Schnelles Essen, das hochwertig und gesund ist sowie mit außergewöhnlichen Zutaten und Toppings akzentreich dekoriert wird. Maki Rollen, Sushi Burritos, Dim Sum und trendigen Pokè Bowls laden zur Mitnahme ein und man ist bemüht, auch diätetischen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Fische kommen daher ausschließlich aus österreichischer Zucht - aus Lachs wird also eine Lachsforelle, aus Thunfisch Zander und aus Lachskaviar Saiblingskaviar. Für die Gourmets unter den Take-away Kunden gibt es außerdem die Möglichkeit, ihre ganz persönliche Maki Mix Box zusammenzustellen.
 
Liebe Frau Kleindienst, Ihr Motto lautet: Fast Food muss nicht immer „heiß und fettig“ sein. Woher stammt Ihr Interesse an gesundem Fast Food?

Anna Kleindienst: Ich denke, wir leben in einer unglaublich dynamischen Gesellschaft und der Wunsch nach schnellem und abwechslungsreichem Essen wächst zunehmend. Egal, ob beim Lernen, bei der Arbeit oder beim Sport, ein zu voller Bauch macht träge. Ich habe bei mir selbst den Bedarf nach schnellem und gesunden Essen festgestellt, es soll sättigen aber nicht träge machen. Gleichzeitig möchte ich mein Essen selbst gestalten können. So entstand das Konzept für Miss Maki - schnelles, leichtes Essen so individuell wie möglich. Ich bin davon ausgegangen, dass es bestimmt auch viele andere Menschen gibt, die diese Bedürfnisse verspüren.

Beim Culinary Design setzten Sie auf Stefan Trautsch, der als weitgereister Koch in den vergangenen Jahren einschlägige Wiener Gastronomiebetriebe wie Tulsi Indian Cuisine und Schelato beraten hat. Wer hat Sie beim Interior Design beraten?

Anna Kleindienst: Ich hatte von Beginn an eine sehr genaue Vision des Geschäftes. Glücklicherweise bin ich gleich am Anfang an die Firma Weber Großküchen und infolge an die Firma METAGRO geraten. Die Firma Weber hat alles, was ich im Kopf hatte, sofort zu Papier gebracht. Es war erstaunlich, wie gut und professionell meine Vision umgesetzt wurde.
 
Die Präsentation der hübschen Angebote spielt eine große Rolle in Ihrem Konzept. 

Anna Kleindienst: Mir war wichtig, dass unser Essen den Menschen Spaß macht. Wir legen viel Wert auf Frische und Qualität. Das führt dazu, dass unser Angebot sehr farbenfroh ist. Das ganze Lokal ist so konzipiert, dass die bunten Speisen im Mittelpunkt stehen. Das schlichte Design vermittelt die Identität der Marke Miss Maki, ohne dabei vom Produkt abzulenken.
 
Wer so viel Kreativität und farbenfrohe Akzente spielen lässt, geht auch bei den Überlegungen für das Interior-Design wohlüberlegt vor. Mit der Ausstattung von Edelstahlküchenmöbeln haben Sie die Firma Metagro beauftragt. Auffallend sind die weiß beschichteten und folierten Edelstahlfronten.
 
Anna Kleindienst: Ich freue mich wirklich sehr, in der Firma Metagro einen Partner gefunden zu haben, der unser Corporate Design so makellos in die Küchenausstattung integrieren konnte. Weiß und Gold sind die typischen Miss Maki Farben und das filigrane goldene Muster ist unsere Signatur und ein wichtiger Bestandteil der Corporate Identity. Die Firma Metagro konnte uns die gesamte Edelstahlausstattung Weiß-Gold beschichten. Anschließend haben wir einen Teil der Fronten mit dem Muster, in Form einer Folie, beklebt.
 
Nicht nur die Makis und Burritos, auch die Köche sind bei Ihnen gut einsehbar. Was war bei der Küchenplanung unbedingt zu berücksichtigen?

Anna Kleindienst: Transparenz ist ein zentrales Element unserer Philosophie. Uns ist wichtig, dass unsere Kunden sehen, was sie essen und wie es zubereitet wird. Deswegen habe ich mich für eine offene Küche entschieden. Das offene Design ermöglicht es den Kunden, ihr Essen selbst und so individuell wie möglich zu gestalten. Die direkte Interaktion erleichtert uns den Aufbau einer Beziehung zu unseren Gästen. Natürlich war es wichtig, die richtige Balance zwischen Ästhetik und Nutzen zu treffen. Die Firma Metagro hat es geschafft, gemeinsam mit der Firma Weber das Corporate Design bis ins kleinste Detail in die Ausstattung zu integrieren und dabei alle unsere Anforderungen an die Arbeitsfläche und Küchenausstattung zu erfüllen.
 
Wie gestaltete sich die Zusammenarbeit mit der Firma METAGRO?

Anna Kleindienst: Die Zusammenarbeit mit der Firma Metagro lief von Anfang an reibungslos ab. Frei nach dem Motto “Geht nicht, gibts nicht” waren sie bemüht, all meine Ideen und Spinnereien bis ins kleinste Detail umzusetzen. Besonders schön finde ich, dass Metagro ihre Arbeit und ihr Produkt der Marke Miss Maki angepasst hat und nicht umgekehrt.

https://missmaki.at/